Latex Handschuhe

Latex Handschuhe

Anzeige pro Seite
Sortieren nach

Produkteigenschaften:

  • Einheit: 100 oder 1000 Stück
  • Material: Latex
  • Eigenschaften: weiß, gepudert
  • Größe: S-XL
ab 3,99 € *

Zur Zeit nicht lieferbar

Produkteigenschaften:

  • Einheit: 100 oder 1000 Stück
  • Material: Latex
  • Eigenschaften: schwarz, puderfrei
  • Größe: S-XL

 

Auf Lager

Produkteigenschaften:

  • Einheit: 100 oder 1000 Stück
  • Material: Latex
  • Eigenschaften: weiß, puderfrei
  • Größe: S-XL
ab 5,99 € *

Auf Lager
innerhalb 1-3 Tagen lieferbar

*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand
 

 

Verwendung von Latex Handschuhen

Latex Handschuhe, welche auch als Gummihandschuhe bezeichnet werden können, sind  Einmalhandschuhe  und werden überwiegend als Untersuchungshandschuhe genutzt, da sie besonders elastisch sind und sich individuell anpassen. So kann ein hoher Tragekomfort und ein optimales Tastempfinden sichergestellt werden. Zudem sind sie extrem belastbar und eignen sich für längere Tragezeiten. Die Handschuhe ermöglichen eine enorme Griffsicherheit, sodass sie besonders in medizinischen Berufen, beispielsweise bei der Wundversorgung oder beim Verbandswechsel, verwendet werden.

Einweghandschuhe dienen als Infektionsschutz und sollten nach der Desinfektion der Hände getragen werden. Nach der Anwendung sollten sie entsorgt werden.

Latex Handschuhe sind extrem beständig gegen Säuren und Laugen und Chemikalien. Neben Mundschutz, Schutzkleidung und Schutzbrillen, zählt der Untersuchungshandschuh zu den wichtigsten Schutzmaßnahmen in der Pflege, Krankenhäusern und Arztpraxen. Auf Grund der geringen Beständigkeit gegen Fette und Öle sind Latex Handschuhe weniger für die Verwendung in der Lebensmittelindustrie geeignet.

Nicht nur im medizinischen Bereich werden Latex Handschuhe gerne verwendet, sondern auch in den folgenden weiteren Bereichen:

  • in der Pflege
  • im Haushalt
  • als Arbeitsschutz im Garten
  • im Umgang mit Reinigungsmitteln
  • Nutzung durch Frisöre und Kosmetiker

 

Latex Handschuhe: Puderfrei oder gepudert?

Man unterscheidet zwischen gepuderten oder puderfreien Einmalhandschuhen. Latexhandschuhe werden aus Naturlatex hergestellt. Dabei handelt es sich um Milchproteine eines tropischen Gummibaumes. Gepuderte Latexhandschuhe weisen eine deutlich höhere Proteinkonzentration auf und führen deshalb häufiger zu Allergien. Sie sollten daher nicht als Operationshandschuhe verwendet werden. Bestenfalls sollte die Proteinkonzentration unter 30 µg/g je Gramm Handschuh liegen.

Gepuderte Handschuhe sollen das An- und Ausziehen erleichtern. Alternativ kann man hier auch zu Latex Handschuhen mit Rollrand oder Innenbeschichtung greifen. Um das Risiko von allergischen Reaktionen auszuschließen, sollten puderfreie Handschuhe oder Nitril Handschuhe beziehungsweise Vinyl Handschuhe benutzt werden.

 

Sterile und unsterile Latex Handschuhe

Die Latexhandschuhe in unserem Angebot sind unsteril und befinden sich in einer praktischen Spenderbox mit 100 Stück. Unsterile Einweghandschuhe dienen als Selbstschutz für den Anwender.

Im Gegensatz dazu sollen sterile Schutzhandschuhe eine Infektion von Personal und Patienten verhindern. Diese müssen einzeln verpackt sein.

Die Latexhandschuhe sind in den Größen S-XL erhältlich.